Gesundheitsföderung

Therapie

Fusspflege

 

29.09.2017:

Rückencoaching der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Inometa GmbH in Herford.

Begleitet wurde die Maßnahme durch Ausgleichsgymnastik am Arbeitsplatz und Ergonomieberatung der Steh- und Sitzarbeitsplätze.

 

____________________________________

spk bielefeld

„Der Mensch im Mittelpunkt zwischen Diagnostik und Therapie"

mensch mittelpunkt

 

26.06.2017/ 08.11.2017

Faszientraining im Beruf und Alltag mit und ohne Gerät

Workshop für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Bielefeld

____________________________________

 

Seit Juni 2015 betreut der Physiotherapeut und Rückenschullehrer Martin Dietrich aus Enger die Mitarbeiter der Logistikabteilung der Häcker Küchen GmbH & Co. KG.

Hauptaufgabe der betrieblichen Gesundheitsförderungsmaßnahme die individuelle Gesundheitsberatung und Ausgleichsgymnastik der Mitarbeiter am Arbeitsplatz.

Vorab wurde für alle 70 Mitarbeiter ein Gesundheitsseminar über das Thema: „Was hält den Rücken gesund? Was macht Rücken krank? “  abgehalten.

 

____________________________________

 

____________________________________

 

 

adac

Bewegung und Entspannung am Sitzarbeitsplatz im Park Inn Hotel in Bielefeld

 ____________________________________

„Die AGRAVIS Raiffeisen AG bietet für seine Mitarbeiter seit geraumer Zeit u.a. in der Hauptverwaltung in Münster und Hannover, präventive Gesundheitsförderungsmaßnahmen an. Diese sollten nun auch in der 
Niederlassung in Minden eingeführt werden. So wurde ein Kontakt zu Herrn Martin Dietrich, Physiotherapeut und Rückenschullehrer des Bundesverbandes der deutschen Rückenschulen aus Enger hergestellt.

Nach einer Firmenbesichtigung der Niederlassung in Minden  und einer Arbeitsanalyse der körperlichen Belastungen der Mitarbeiter in den verschiedenen Abteilungen, begutachtete Herr Dietrich die Sitzverhältnisse und das Sitzverhalten am Büroarbeitsplatz der Verwaltungsangestellten bei AGRAVIS. Bildschirmhöhe, -abstände , Sitz- und Tischhöhen wurden nachjustiert.

Mit den Mitarbeitern in der Logistik und in den anderen gewerblichen Bereichen wurde das rückenschonende Verhalten beim Heben, Tragen, Ziehen und Schieben erarbeitet.  Welche Ausgleichsübungen mit und ohne Gerät für die einzelnen Abteilungen sinnvoll sind , wurden gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeitet. Mehr als 85% der Belegschaft konnten an diesem Tag geschult werden.“

 

____________________________________

Am 24.04.09 begleitete der Physiotherapeut Martin Dietrich im Auftrag des Gesundheitsmanagement Martina Redemann von der BKK Melitta Plus den Gesundheitstag bei Hettich Heinze & Hettich Management & Vertrieb (HH/HMV) in Spenge.

Ab September 2009 sind betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahmen mit dem Unternehmen geplant .
Weitere Gesundheitsförderungsmaßnahmen, wie Rückenschulkurse, sind auch wieder bei Hettich-Logistic Service in Bünde-Kirchlengern geplant.

Hier können Sie sich den Zeitungsbericht als PDF Datei herunter laden.

 

____________________________________

Zur Zeit startet wieder ein Rückenschulkurs nach den Qualitätskriterien der Konföderation der deutschen Rückenschulen ,KddR e.V. für die Facharbeiter ,Lagerwirtschaft in der Spedition Dachser in Bielefeld- Brake.
Zusätzlich werden seit dem Frühjahr als betriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahme ,Entspannungsmassagen für die kaufmännischen Mitarbeiter angeboten.

 

____________________________________

Am 27.08. und 28.08.09 findet eine innerbetriebliche Gesundheitsförderungsmaßnahme in der Geschäftsstelle der Signal Iduna IKK in Herford statt. Herr Dietrich als Physiotherapeut hat die Aufgabe, eine Fitnessanalyse der Mitarbeiter durchzuführen und im Anschluss an diese Maßnahme einen Rückenfitnesskurs zu leiten.

 

____________________________________

Der Physiotherapeut und Gesundheitsmanager koordinierte mit der Personalabteilung der Firma Mey-Lip GmbH & Co.KG die Arbeitsplatzanalyse und Neueinrichtung in der Verwaltung von Mey-Lip in Herford. Als nächster Schritt wird eine Ausgleichgymnastik für die MitarbeiterInnen des Unternehmens angeboten. Diese „Büroobics“ sollen auch während der Arbeitszeit als Ausgleichsübungen im Büroalltag durchgeführt werden, um Verspannungen im Schulter-Nackenbereich und in der Rückenmuskulatur entgegenzuwirken.

Im Anschluss ist eine betriebliche Rückenschule nach dem Konzept des bio-psycho-sozialen Ansatzes geplant. Die Inhalte ergeben sich aus dem Konzept der Konföderation der deutschen Rückenschulen ( KddR e.V.) s.dort.

 

____________________________________

"Gesundheit ist ein Weg, der erst entsteht, wenn man ihn geht."
                                                                                                                                                                                              A. Schoppenhauer

Zum Seitenanfang